Frankfurt weiter, BVB wartet noch

Sport / 28.02.2017 • 21:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Frankfurt feierte einen knappen Sieg über Bielefeld. Reuters.
Frankfurt feierte einen knappen Sieg über Bielefeld. Reuters.

Schwarzach. Frankfurt steht erstmals seit zehn Jahren wieder in einem Pokal-Halbfinale in Deutschland. Weit mehr als das 1:0 über Bielefeld stand Marco Russ im Mittelpunkt. Der 31-jährige Defensivspieler feierte ein Jahr nach seiner Krebserkrankung ein Comeback. Willkommen auf dem Lande hieß es für Borussia Dortmund. Der Mannschaftsbus war beim Stadion der Sportfreunde Lotte bei einem Wendemanöver auf einem Acker steckengeblieben. Ein Traktor musste den BVB-Bus freiziehen. Die Spieler bekamen von dem Malheur nichts mit, sie wurden erst nach dem Vorfall aus dem Hotel abgeholt. Am Ende aber sollte es nicht sein. Das Spiel wurde aufgrund des starken Schneefalls abgesagt.

Fußball

DFB-Pokal

Viertelfinale

Eintracht Frankfurt – A. Bielefeld 1:0 (1:0)

36.000 Zuschauer. Torfolge: 6. 1:0 Blum

Bei Frankfurt saß Torhüter Heinz Lindner auf der Ersatzbank.

SF Lotte – Borussia Dortmund abgesagt

Hamburger SV – B. Mönchengladbach heute

FC Bayern München – FC Schalke 04 heute

DFB-Pokal im TV, heute

Sky Sport, live ab 18 Uhr: HSV – M’gladbach

ARD, live ab 20.15 Uhr: FC Bayern – Schalke

Sky Sport, live ab 20.30 Uhr: FC Bayern – Schalke

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.