Nadine Fest holte auch in der Kombination Gold

Sport / 10.03.2017 • 23:36 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nadine Fest räumte in Aare den zweiten WM-Titel ab. Foto: gepa
Nadine Fest räumte in Aare den zweiten WM-Titel ab. Foto: gepa

Kärtnerin kürte sich zur Doppelweltmeisterin bei der Junioren-WM.

aare. (VN) Nadine Fest vom SC Gerlitzen hat sich bei der Alpinski-Junioren-WM in Aare zur Doppelweltmeisterin gekürt. Nach ihrem Triumph am Vortag im Super-G, als sie einen ÖSV-Vierfacherfolg angeführt hatte, setzte sich die 18-jährige Kärntnerin auch in der Kombination durch. Hinter der Slowenin Meta Hrovat (+0,46) landete durch Franziska Gritsch (0,47) auch Bronze im österreichischen Lager. Nina Ortlieb schied im Super-G aus.

Für die 19-jährige Gritsch war es ebenfalls die zweite Medaille in Schweden, im Super-G hatte sie Donnerstag Silber gewonnen. Mit Super-G-Bronze durch Dajana Dengscherz sowie Super-G-Silber und Abfahrtsbronze durch Raphael Haaser hält der österreichische Skiverband nach fünf Bewerben bereits bei sieben Medaillen.

Einsätze für die VSV-Läufer

Für den Dornbirner Mathias Graf geht es heute mit der Kombination der Herren weiter, dann warten ab Sonntag noch Riesentorlauf und Slalom. Auch Katharina Liensberger greift am Wochenende ins WM-Geschehen ein: Am Sonntag steht in Aare der Riesentorlauf auf dem Programm, am Montag wartet dann der Slalom auf die für den SK Rankweil startende Göfnerin.

Ski alpin

Junioren-WM Aare

» Damen-Kombination

1. Nadine Fest (AUT/98) 2:09,05

(Super-G 1:18,61/Slalom 50,44)

2. Meta Hrovat (SLO/98) 2:09,51

(1:19,43/50,08)

3. Franziska Gritsch (AUT/97) 2:09,52

(1:19,75/49,77)

4. Camille Rast (SUI/99) 2:09,60

5. Leona Popovic (CRO/97) 2:10,55

6. Nicole Good (SUI/98) 2:11,44

7. Laura Pirovana (ITA/97) 2:11,45

22. Dajana Dengscherz (AUT/96) 2:14,01

(1:21,92/52,09)

Ausgeschieden im Super-G: Nina Ortlieb (AUT/V)

» WM-Programm

Heute

Kombination Herren

Sonntag

Riesentorlauf Damen

Teambewerb

Montag

Riesentorlauf Herren

Slalom Damen

Dienstag

Slalom Herren

» Marc-Hodler-Trophy Punkte

1. Österreich 68

2. Schweiz 48

3. USA 29

4. Italien 27