Hörmann setzt Gold-Lauf mit dem fünften Titel fort

19.03.2017 • 19:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lukas Hörmann hat die 130-kg-Klasse fest im Griff.  Foto: VN/Stiplovsek
Lukas Hörmann hat die 130-kg-Klasse fest im Griff. Foto: VN/Stiplovsek

Zehn Medaillen für Vorarlbergs Ringer bei Heim-Staatsmeisterschaft in Götzis.

Götzis. (VN-jd) Nach 17 Medaillen (4/6/7) im Vorjahr in Innsbruck mussten sich Vorarlbergs Ringer diesmal bei der Heim-Staatsmeisterschaft im griechisch-römischen Stil in Götzis mit zehn Podestplätzen (2/2/6) begnügen. Als sichere Gold-Bank erwies sich Lokalmatador Lukas Hörmann. Der KSV-Götzis-Mattensportler wurde in der Klasse bis 130 kg seiner Favoritenrolle gerecht und holte zum fünften Mal in Serie Gold. Über seinen ersten Einzel-Staatsmeistertitel durfte sich Raphael Jäger (KSK Klaus) in der 59-kg-Klasse freuen. Jeweils Vizemeister wurden Lukas Staudacher (AC Hörbranz) bis 85 kg bzw. Florian Matt (130 kg) vom KSK Klaus.

In der Mannschaftswertung belegte der KSK Klaus mit 26 Punkten hinter Sieger Wals den zweiten Rang. Gastgeber KSV Götzis (21 Zähler) wurde Dritter.

Ringen

Österreichische Meisterschaft 2017 in Götzis im griechisch-römischen Stil

Die Top-6-Plätze für Vorarlberg

59 kg: 1. Raphael Jäger Klaus

3. Laurin Hartmann Klaus

6. Christian Dobler Klaus

66 kg: 3. Thomas Felder Wolfurt

5. Leander Praxmarer Klaus

6. Florian Tafertshofer Klaus

71 kg: 4. Erich Marburger Götzis

5. Simon Längle Götzis

6. Tobias Ender Götzis

75 kg: 3. Philipp Häusle Götzis

4. Bernhard Begle Klaus

6. André Kogler Götzis

85 kg: 2. Lukas Staudacher Hörbranz

3. Martin Kogler Götzis

4. Lukas Müller Klaus

5. Michael Metzler Wolfurt

98 kg: 3. Mathias Bentele Hörbranz

4. Elias Pajantschitsch Götzis

130 kg: 1. Lukas Hörmann Götzis

2. Florian Matt Klaus

3. Stefan Huster Hörbranz

4. Simon Kröss Klaus

Mannschaftswertung (10 Vereine)

1. AC Wals 30 Punkte, 2. KSK Klaus 26,
3. KSV Götzis 21, 7. AC Hörbranz 10,
9. URC Wolfurt 6.

Medaillenbilanz G S B Ges.

KSK Klaus 1 1 1 3

KSV Götzis 1 – 2 3

AC Hörbranz – 1 2 3

URC Wolfurt – – 1 1

Gesamt 2 2 6 10