Zwei Remis für den heimischen Nachwuchs

Sport / 19.03.2017 • 20:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mattersburg. (VN-tk) Es wäre durchaus mehr möglich gewesen für Vorarlbergs Akademiemannschaften bei ihren Spielen am Wochenende gegen die Alterskollegen aus dem Burgenland. Die heimischen Kicker erwischten in allen drei Altersstufen einen perfekten Start – und durften sich in weiterer Folge alle über den Führungstreffer freuen. Allein zum Sieg reichte es für keine Mannschaft. Schlimmer noch, Burgenlands U-15 drehte die Partie dank zweier Tore nach Standards und so setzte es für die jüngsten AKA-Spieler eine 1:2-Niederlage. Zumindest einen Punkt retteten die älteren Mannschaften.