Jubiläumstitel mit Rekordvorsprung

Sport / 20.03.2017 • 21:39 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Dirk Kathan von der TS Höchst war bei der Bodenübung mit 14,10 Punkten die Nummer eins des gesamten Starterfeldes. Foto: VN/Stiplovsek
Dirk Kathan von der TS Höchst war bei der Bodenübung mit 14,10 Punkten die Nummer eins des gesamten Starterfeldes. Foto: VN/Stiplovsek

Vorarlbergs Kunstturner holten bei Mannschaftsstaatsmeisterschaft zehnte Goldene.

Linz. So wie letztes Jahr gaben die Vorarlberger Kunstturner auch diesmal wieder bei
der Mannschaftsstaatsmeisterschaft im Rahmen der achten Austrian Team Open in Linz den Ton an. Mit 227,55 Punkten und 11,95 Zählern Vorsprung holte die Männer-Riege der Vorarlberger Turnerschaft (VTS) den Titel ins Ländle und durfte sich damit bereits über die zehnte Goldene in der Geschichte des 1999 erstmals ausgetragenen Teamwettkampfs freuen.

Eine Klasse für sich

Die Dominanz der VTS-Equipe spiegelt sich in den Platzierungen in der inoffiziellen
Einzelwertung. Matthias Schwab (23, SG Sparkasse Götzis) sorgte mit 14,0 Punkten am Reck für die Tagesbestmarke aller Aktiven und erzielte mit 13,35 Zählern am Barren die drittbeste Wertung. Ebenfalls die Nummer eins der internationalen Konkurrenz mit Turnern aus neun Nationen war der 20-jährige Dirk Kathan (Tecnoplast TS Höchst) am Boden mit 14,1 Punkten. Daneben wahrte aber auch Michael Fußenegger (23, TS Hohenems) nach einer Verletzungspause mit seinem zweiten Platz am Reck (14,0 Punkte) seine Anwartschaft auf einen der ÖFT-Startplätze bei der Europameisterschaft im rumänischen Cluj Napoca (19. bis 24. April).

Im Sog der arrivierten Athleten konnte aber auch die junge VTS-Garde mit Lorenz Rüf, Konstantin Schwärzler, Florian Schmidle und Paul Hagen überzeugen und trug maßgeblich zum Gesamterfolg bei.

Nicht ganz so erfolgreich wie die männlichen Teamkollegen, was die Farbe der Medaille angeht, waren diesmal Vorarlbergs Frauen. Mit 2,7 Punkten Rückstand auf Sieger Tirol bzw. 1,45 Zähler Differenz auf Wien gab es
für Vorarlberg diesmal Rang drei.

EM-Kandidat Matthias Schwab sorgte am Reck mit 14,10 Punkten für die Tagesbestmarke. Foto: gepa
EM-Kandidat Matthias Schwab sorgte am Reck mit 14,10 Punkten für die Tagesbestmarke. Foto: gepa
Die siegreichen Männer der Vorarlberger Turnerschaft (v. l.): Dirk Kathan, Paul Hagen, Konstantin Schwärzler, Michael Fußenegger, Lorenz Rüf, Florian Schmidle und Matthias Schwab. Foto: Verband
Die siegreichen Männer der Vorarlberger Turnerschaft (v. l.): Dirk Kathan, Paul Hagen, Konstantin Schwärzler, Michael Fußenegger, Lorenz Rüf, Florian Schmidle und Matthias Schwab. Foto: Verband

Kunstturnen

Die Vorarlberger Ränge bei österreichischen Mannschaftsmeisterschaften seit 1999

» Frauen

1. Plätze (9): 2016, 2014, 2012, 2011,

2010, 2009, 2008, 2007, 2004

2. Plätze (5): 2015, 2006, 2005,

2003, 2002

3. Plätze (5): 2017, 2013, 2012,

2001, 2000

Nicht teilgenommen: 1999

» Männer

1. Plätze (10): 2017, 2016, 2014, 2013,

2008, 2007, 2006, 2005, 2003, 2002

2. Plätze (4): 2015, 2012, 2010, 2009

3. Plätze (2): 2011, 2001

Nicht ausgetragen: 2004, 2000

Kunstturnen

19. Österreichische Mannschaftsmeisterschaft 2017 in Linz

(8. International Austrian Team Open) Internet:www.oeft.at

» Frauen (6 Teams)

1. Tirol (Mader, Reuß, Meixner, Deutschmann, Grosch) 143,30

2. Wien (Frysak, Stritzl, Wimmer, Wasik, Samstag) 142,05

3. Vorarlberg (Männersdorfer, Stadelmann, Kaya, Wegscheider, Schwärzler) 140,60

Internationale Wertung (8)

1. Slowakei 144,875 Punkte, 2. Wien 142,05, 3. Tirol 141,70, 4. Dänemark 141,50,

5. Vorarlberg 140,70

Einzelwertung Mehrkampf (inoffiziell)

International (51/31 ÖFT): 1. (ÖFT-Wertung 1.) Jasmin Mader (T) 49,85

2. Barbora Mokosova (SVK) 49,75

3. Camille Rasmussen (DEN) 48,50

6. (3.) Marlies Männersdorfer (TS Jahn Lustenau) 47,30

9. (4.) Tamara Stadelmann (TS Jahn Lustenau) 46,05

11. (6.) Ceren Kaya (TS Hohenems) 45,70

18. (8.) Christina Wegscheider (TS Wolfurt) 44,70

38. Jana Bohle (TS Hohenems) 40,55

49. (29.) Johanna Schwärzler (TS Dornbirn)* 20,10

» Männer (3)

1. Vorarlberg (Rüf, Schmidle, Hagen, Matthias Schwab, Fussenegger, Dirk Kathan) 227,55

2. Tirol (Arnold, Kopeinik, Zander, Matiev, Mairoser) 215,60

3. Obernösterreich (Kranzlmüller, Mayr, Gross, Fritz, Lindlbauer, Höfer) 208,15

Internationale Wertung (9)

1. Italien 1 238,80 Punkte, 2. Italien 2 236,06, 3. Schweiz 230,55, 4. Vorarlberg 227,55

Einzelwertung Mehrkampf (inoffiziell)

International (54/24 ÖFT): 1. Nicolo Mozzato (ITA) 79,95

2. Carlo Maccini (ITA) 79,80

3. Marco Pfyl (SUI) 78,70

12. (ÖFT-Wertung 1.) Lukas Kranzlmüller (OÖ) 74,25

13. (2.) Manuel Arnold (T) 73,25

52. (3) Lorenz Rüf (TS Dornbirn) 72,85

28. (8.) Konstantin Schwärzler (TSZ Dornbirn) 61,70

29. (9.) Florian Schmidle (TS Satteins) 61,10

36. Paul Hagen (TS Lustenau)* 46,55

39. Matthias Schwab (SG Sparkasse Götzis)* 40,70

40. Michael Fußenegger (TS Hohenems)* 38,25

Dirk Kathan (Tecnosplast TS Höchst)* 38,25

Erklärung: * nicht bei allen Geräten im Einsatz