Rooney auf dem Abstellgleis

20.03.2017 • 21:27 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

London. Bei seinem Club Manchester United (250 Treffer) und in der englischen Fußball-Nationalmannschaft (53) ist Wayne Rooney alleiniger Rekordtorschütze. Doch bei beiden steht der 31-Jährige nun vor dem Aus. Für den freundschaftlichen Klassiker gegen Weltmeister Deutschland am Mittwoch in Dortmund wurde er nicht mehr nominiert. Die Zukunft in England gehört anderen. Englands Nationaltrainer Gareth Southgate berief Rooney nicht ein, obwohl er ihm seine Fitness versichert haben soll. Auch in der WM-Qualifikation gegen Litauen sind die Dienste des 119-fachen Internationalen nicht mehr gefragt. Southgate, der Rooney als klassische Nummer zehn sieht, ließ auf dieser Position zuletzt Dele Alli von Tottenham und Adam Lallana von Liverpool einlaufen. Bei Southgates Entscheidung gegen Rooney hat womöglich auch die Hotel-Affäre im November letzten Jahres eine Rolle gespielt. Nach Englands 3:0 gegen Schottland wurde Rooney im Mannschaftshotel betrunken auf einer Hochzeitsfeier fotografiert.