Wiesberger versucht sich mit neuen Eisen

Sport / 20.03.2017 • 21:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Mit neuen Eisen ist Profigolfer Bernd Wiesberger zu den kommenden drei großen US-Turnieren geflogen. Das im Matchplay-Format gespielte WGC-Turnier diese Woche in Austin (9,75 Mill. Dollar) ist für den Österreicher ebenso Masters-Vorspiel wie die auch in Texas stattfindenden Houston Open (7 Mill.). Die Turniere sollen mithelfen, ab 6. April beim dritten Auftritt in Augusta erneut stark abzuschneiden. Wiesberger hat beim einzigen Major-Turnier, das immer auf dem gleichen Platz gespielt wird, sowohl 2015 bei seinem Debüt (22.) als auch im Vorjahr (34.) gut gespielt. Das Masters ist ein Einladungsturnier, Wiesberger hat seine bereits im Jänner erhalten.