Dancing Stars in Perfektion in Koblach zu bestaunen

Sport / 23.03.2017 • 19:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Franz und Ria Steinbichler haben realistische Medaillenchancen bei den Titelkämpfen am Samstag in Koblach. Foto: Verband
Franz und Ria Steinbichler haben realistische Medaillenchancen bei den Titelkämpfen am Samstag in Koblach. Foto: Verband

Kräftemessen von Österreichs Spitzenpaaren bei Lateinamerikanischen Titelkämpfen.

Koblach. (VN-jd) Nur alle neun Jahre findet aufgrund des Rotationsprinzipes des österreichischen Tanzsportverbandes (ÖTRV) in Vorarlberg die Staatsmeisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen statt, und am Samstag überhaupt zum ersten Mal auf dem Parkett der Sporthalle der Mittelschule Koblach. Heiße Rhythmen und schwungvolle Tänze sind garantiert, wenn die besten Paare Österreichs am Start sind und unter anderem Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive präsentieren. Die besten Paare werden Österreich auf der internationalen Bühne vertreten. „Unser Ziel ist es, ein volles Haus zu haben“, rührt Eugen Kathan, Obmann des ausrichtenden TSC Blau-Gold Dornbirn-Lustenau-Koblach im Vorfeld der Großveranstaltung noch einmal kräftig die Werbetrommel. Insgesamt sind 50 Paare aus sieben Bundesländern (nur Kärnten und Burgenland stellen kein Paar) für die Titelkämpfe in den Altersstufen Allgemeine Klasse (18 bis 30 Jahre), Senioren 1 (über 35), Senioren 2 (über 45) und Senioren 3 (über 55) gemeldet.

Mit dabei in der Senioren-3-Klasse, die ab 16 Uhr den Beginn macht, auch die drei Vorarlberger Paare Elmar und Jitka Natter (Swing&Dance Feldkirch) bzw. Eugen und Barbara Kathan sowie Franz und Ria Steinbichler, beide vom Gastgeberverein.

Höhepunkt der Veranstaltung ist sicher die S-Kategorie der Allgemeine Klasse, die ab 19.45 Uhr den Staatsmeister 2017 ermittelt.