Auftaktrunde nach Maß

Sport / 26.03.2017 • 20:28 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Weiter eine „Einserbank“ in der Bundesliga: das Wolfurter Doppel Alexandra Mathis (l.) und Tina Kodric. Alle Foto: steurer
Weiter eine „Einserbank“ in der Bundesliga: das Wolfurter Doppel Alexandra Mathis (l.) und Tina Kodric. Alle Foto: steurer

Triumph von Wolfurt in Halbfinalserie in Wien. Feldkirch bezwingt auswärts Kärnten.

Schwarzach. (VN-jd) Der Auftakt macht Geschmack auf mehr: Die heiße Phase im nationalen Badmintonsport beginnt mit einer erfreulichen Zwischenbilanz aus heimischer Sicht. Während 2016-Meister Wolfurt mit einem 4:3-Auswärtssieg in Wien in der Best-of-three-Halbfinalserie das Unternehmen Titelverteidigung gestartet hat, tat der BC Montfort Feldkirch in der Auf-/Abstiegsrunde mit dem 5:3-Erfolg bei Kärnten einen großen Schritt in Richtung nationale Eliteliga.

Schnelle 4:0-Führung

Die Equipe aus der Hofsteiggemeinde verzeichnete in der Bundeshauptstadt einen Start nach Maß. Mit 2:0-Erfolgen in den Doppelpartien von Matevz Bajuk/René Nichterwitz bzw. Tina Kodric/Alexandra Mathis sowie den Siegen ohne Satzverlust von Peyo Boychinoc und Kodric in den beiden Top-Einzeln wurde mit der 4:0-Führung in Spielen und dem 8:0 in Sätzen der Grundstein für den Gesamtsieg gelegt. Nach den Niederlagen von Bajuk (Einzel) bzw. Anna Hagspiel/Nichterwitz (Mixed) war es dann Jan Sedlmayr, der mit seinem Satzgewinn (21:14) im Einzel den regierenden Meister uneinholbar in Front brachte. Da keine Veränderung mehr möglich war, gab Wolfurt die ausstehenden Partien kampflos an Wien und hat nun am Samstag und Sonntag mit Heimvorteil zwei Matchbälle für den Finaleinzug.

Jubelstimmung herrschte aber auch bei der Heimreise bei Feldkirch. Mit dem 5:3-Erfolg in Klagenfurt setzte das Team von Trainerin Verena Fastenbauer ein Ausrufezeichen im Kampf um den Aufstieg. Herausragend die Siege von Legionär Urban Turk (im Doppel mit Fabian Steurer bzw. Mixed mit Sabrina Herbst) und die Siege im Einzel von Natalie Herbst und Michael Giesinger.

Michael Giesinger entschied das Top-Einzel gegen den Bulgaren Blagovest Kisyov für sich.
Michael Giesinger entschied das Top-Einzel gegen den Bulgaren Blagovest Kisyov für sich.
Natalie Herbst setzte sich in drei Sätzen gegen Staatsmeisterin Jenny Ertl durch.
Natalie Herbst setzte sich in drei Sätzen gegen Staatsmeisterin Jenny Ertl durch.

Badminton

1. Bundesliga 2016/17 Internet: www.badminton.at

» Halbfinale (Best of three, 1. Spiel)

WBH Wien (3.) – Raiffeisen BSC Wolfurt (TV, 2.) 3:4 (5:9)

Luka Petric/Josip Uglesic – Matevz Bajuk/René Nichterwitz 14:21, 17:21, Anna Demmelmayer/Julia Herndlhofer – Tina Kodric/Alexandra Mathis 18:21, 16:21, Luka Peric – Peyo Boychinov 13:21, 19:21, Katarina Galenic – Tina Kodric 16:21, 10:21, Anna und Paul Demmelmayer – Anna Hagspiel/Rene Nichterwitz 21:21, 21:12, Josip Uglesic – Matevz Bajuk 21:5, 21:13, Lukas Weissenbäck – Jan Sedlmayr 14:21, 21:0, 21:0 (w. o. Wolfurt), Paul Demmelmayer/Lukas Weissenbäck – Matthias Bertsch/Jan Sedlmayr nicht mehr ausgetragen.

Die weiteren Spieltermine

Raiffeisen BSC Wolfurt – WBH Wien 1. 4., 15 Uhr, Sporthalle Gisingen

Raiffeisen BSC Wolfurt – WBH Wien (falls nötig) 2. 4., 11 Uhr, Sporthalle Gisingen

ASKÖ Traun (4.) – AS Mödling (1.) 5:2 (10:6)

Janine Lais (Hohenems) gewann ihr Einzel für Traun gegen Bianca Schiester 21:17, 21:17 und verlor im Doppel mit Uzchi Ananda Hidayat 8:21, 19:21 gegen Schiester/Reka Sarosi.

» Finale (Best of three)

Sieger Halbfinale 22./23. 4. bzw. 29. und falls nötig 30. 4.

» Heimvorteil im zweiten bzw. möglichen dritten Spiel der K.-o.-Runde hat das besser
klassierte Team nach dem Grunddurchgang.

» Auf-/Abstiegsrunde, 1. Spieltag

ASKÖ Kärnten – BC Montfort Feldkirch 3:5 (9:12)

Blagovest Georgiev Kisyov/Martin Cerkovnik – Urban Turk/Fabian Steurer 21:17, 12:21, 13:21, Philipp Birker/Philipp Drexler – Aljosa Turk/Kilian Meusburger 13:21, 19:21, Jenny Ertl/Atanaska Yurieva Spasova – Serena Au Yeong/Sabrina Herbst 21:11, 21:18, Blagovest Georgiev Kisyov – Michael Giesinger 15:21, 20:22, Martin Cerkovnik – Fabian Steurer 21:18, 17:21, 21:12, Jenny Ertl – Natalie Herbst 16:21, 21:13, 17:21, Philipp Drexler – Aljosa turk 21:16, 17:21, 21:7, Atanaska Yurieva Spasova/Philipp Birker – Sabrina Herbst/Urban Turk 20:22, 21:18, 17:21.

BSC 70 Linz – ASV Pressbaum 0:8 (1:16)

Tabelle: 1. ASV Pressbaum 1 1 0 0 8: 0 16: 1 2

2. BC Montfort Feldkirch 1 1 0 0 5: 3 12: 9 2

3. ASKÖ Kärnten 1 0 0 1 3: 5 9:12 0

4. BSC 70 Linz 1 0 0 1 0: 8 1:16 0

» Die Top 2 der Auf-/Abstiegsrunde sind in der 1. Bundesliga 2017/18 spielberechtigt.

Die weiteren Spieltermine des BC Montfort Feldkirch

ASV Pressbaum – BC Montfort Feldkirch 1. 4., 10 Uhr

BC Montfort Feldkirch – BSC 70 Linz 22. 4., 15 Uhr