Bregenz bleibt Dritter und trifft auf Schwaz

02.04.2017 • 20:37 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Viertelfinalgegner des Alpla HC Hard weiter vakant.

Schwarzach. (VN-jd) Sieben der acht Teilnehmer an der ab 20. April im Modus Best of three ausgetragenen Viertelfinalserie der Handball-Liga Austria (HLA) stehen fest. Während im Oberen Play-off (Top 5 nach dem Grunddurchgang) die Positionen eine Runde vor Ende bereits bezogen sind, kommt es im Unteren Play-off zu einem Dreikampf zwischen Ferlach, Leoben und Linz. Aufsteiger Ferlach (14 Punkte) muss in der letzten Runde bei Schwaz antreten und Linz (13) gastiert bei Bruck. Um nach 44-jähriger Ligazugehörigkeit nicht in Abstiegsgefahr zu kommen, braucht Linz mindestes ein Remis in Bruck.

Nach dem 26:29 von Krems bei Meister Margareten ist fix, dass Bregenz die Play-off-Runde als Dritter abschließt und im ersten K.-o.-Duell auf Schwaz trifft.

Handball-Liga Austria der Männer (HLA) 2016/17 Internet: www.hla.at

» Oberes Play-off, 9. Runde

Alpla HC Hard – SG Handball West Wien 29:26 (11:15)

Sporthalle am See, SR Schnabl/Stark, HR: 29:28

Alpla HC Hard: Hurich, Pouget, Doknic; Schmid (6), Raschle (3), Zivkovic (2), Wüstner (1),
Tanaskovic (3), Schlinger (4/2), Knauth (1), Dicker, Maier, Herburger (3), Weber (1), Zeiner (3), Surac (2)

SG Handball West Wien: Uvodic, Kaiper; Seitz, Jochmann (2), Feuchtmann (11/5),
Simon Pratschner (2), Führer (1), Meleschnig, Rabenseifer, Frimmel (3), Hajdu (1), Schiffleitner, Mittendorfer, Jelinek (2), Julian Pratschner, Ranftl (4)

HC Fivers WAT Margarten – UHK Krems 29:26 (12:10)

Tore HC Fivers WAT Margareten: Stummer, Ziura (je 4), Ivan Martinovic, Jovanovic, Seidl (je 3), Marin Martinovic (3/1), Nikolic, Aljetic (je 2), Jaindl, Müller, Schweiger, Kolar, Brandfellner (je 1)

Tore UHK Krems: Posch (7), Mitkov (7/4), Simek (4), Jaresch (3), Schopf (2/1), Tomann (2), Hasecic (1)

Spielfrei: Bregenz Handball

Tabelle: 1. Alpla HC Hard 7 6 1 0 220:191 +29 27 (14)

2. HC Fivers WAT Margareten 7 5 1 1 224:199 +25 23 (12)

3. Bregenz Handball 7 3 0 4 185:189 -4 17 (11)

4. UHK Krems 7 1 1 5 187:204 -17 14 (11)

5. SG Handball West Wien 8 1 1 6 212:245 -33 14 (11)

» Erklärung: In Klammer Bonuspunkte Grunddurchgang. Bei Punktegleichstand von zwei oder mehrern Teams entscheiden die direkten Begegnungen.

10. und letzte Runde

UHK Krems – Alpla HC Hard 7. 4., 19.30 Uhr, HR: 29:37

Bregenz Handball – HC Fivers WAT Margareten 8. 4., 19 Uhr, HR: 26:30

» Unteres Play-off, 9. Runde

Schwaz Handball Tirol – Union Leoben 26:25 (15:14)

HC Bruck – SC Ferlach 20:23 (15:12)

Tabelle: 1. Schwaz Handball Tirol 7 6 1 0 193:159 +34 24 (11)

2. SC Ferlach 7 2 1 4 193:204 -11 14 (9)

3. Union Leoben 8 4 1 3 214:202 +12 13 (4)

4. HC Linz 7 2 2 3 181:194 -13 13 (7)

5. HC Bruck 7 1 1 5 153:175 -22 6 (3)

» Der weitere Rahmen-Terminplan

Viertelfinale (Best of three): 20., 23. und ggf. 28. April

Halbfinale (Best of three): 11., 14. und ggf. 20. Mai

Finale (Best of three): 25., 28. Mai und ggf. 2. Juni

» Setzung Viertelfinale: 1. Oberes Play-off (fix Alpla HC Hard) – 3. Unteres Play-off; 2. Oberes Play-off (fix HC Fivers WAT Margareten) – 2. Unteres Play-off; 3. Oberes Play-off (fix Bregenz Handball) – 1. Unteres Play-off (fix Schwaz Handball Tirol); 4. Oberes Play-off (fix UHK Krems) – 5. Oberes Play-off (fix SG Handball West Wien).

» Ab dem Viertelfinale (K.-o.-Phase) hat das besser klassierte Team nach der Play-off-Runde im ersten und möglichen dritten Spiel jeweils Heimvorteil.