Henley gewann Generalprobe

02.04.2017 • 20:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
15 Schläge Rückstand auf Sieger: Bernd Wiesberger. Foto: ap
15 Schläge Rückstand auf Sieger: Bernd Wiesberger. Foto: ap

Houston. Russell Henley hat mit einer starken 65er-Schlussrunde das PGA-Turnier in Houston mit drei Schlägen vor dem davor vorangelegenen Südkoreaner Kang Sung-hoon gewonnen. Für den 27-jährigen Amerikaner, der einen Startplatz für das Masters in dieser Woche in Augusta ergatterte, war es sein dritter Turniersieg auf der PGA-Tour. Bernd Wiesberger schloss den Event mit einer 70 ab und wurde geteilter 23. Damit verbesserte sich der 31-Jährige noch um drei Positionen, mit fünf unter Par betrug sein Gesamtrückstand auf Henley 15 Schläge. Wiesberger spielte im Finish stabiler als am Vortag. Neben drei Birdies schrieb er ein Bogey an.