Hohenems verlässt mit Sieg den Abstiegsplatz

02.04.2017 • 19:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Mit dem 3:1-Sieg gegen St. Johann rutschte der VfB auf Rang zwölf.

hohenems. (VN-tk) Das Spiel begann für die rund 400 Zuschauer im Herrenried Stadion alles andere als erfreulich. Schon nach vier Minuten führten die Gäste aus St. Johann. Doch die Mannschaft um Trainer Rainer Spiegel ließ sich selbst und ihre Fans nicht hängen und kämpfte sich zurück. Nach dem Seitenwechsel spielten die Grafenstädter groß auf, der Wille, den Erfolgslauf fortzusetzen, war deutlich zu spüren.

Der mitaufgerückte Verteidiger Fabian Pernstich erzielte in der 53. Minute den Ausgleich, Richard Metzler (65.) und Torjäger Volkan Akyildiz (82.) brachten Hohenems dann im späteren Verlauf auf die Siegerstraße. Dabei hatte Letzterer mit massiven muskulären Problemen zu kämpfen und spielte trotz großer Schmerzen fast bis zur 84. Spielminute.

Knapp fünf Monate am Stück war der VfB nun auf
einem Abstiegsplatz, doch mit dem Sieg rückte man endlich auf Platz zwölf vor. Der Erfolg gegen St. Johann war bereits der dritte Sieg in Folge.

Ohne Profis keine Chance

Altachs Amateure erlitten im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Anif ein 1:6-Debakel. Ohne Verstärkung aus der Profiabteilung gab es für Stefan Umjenovic und Co. beim Titelanwärter nichts holen. Es war fast das gleiche Ergebnis wie im Hinspiel, mit dem einzigen Unterschied, dass Gabriel Lüchinger in Salzburg wenigstens ein Ehrentor erzielte. Trotz der hohen Niederlage bleibt die Berchtold-Elf aber weiter auf dem dritten Rang.