Leipzigs Keita ist unverkäuflich

05.04.2017 • 21:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Leipzig. Ralf Rangnick hat den ehemaligen Salzburg-Star Naby Keita vorerst für unverkäuflich erklärt. „Es gibt keine Schmerzgrenze. Im Gegenteil, sein Weggang würde uns viel mehr Schmerzen bereiten“, so der Sportdirektor des RB Leipzig. Der Vertrag des 22-Jährigen aus Guinea läuft noch bis Sommer 2020. Keita war im Vorjahr für 14 Millionen Euro von Salzburg zum ebenfalls von Red Bull unterstützten Klub nach Liepzig gewechselt.