Zusatz-Million für den ÖFB

05.04.2017 • 21:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Helsinki. Im Rahmen des UEFA-Kongresses hat Präsident Aleksander Ceferin bekannt gegeben, dass die Mitgliedsverbände sich über eine außerplanmäßige Millionenzuwendung freuen dürfen. Jeweils eine Million Euro solle laut dem Slowenen an alle 55 UEFA-Nationen ausgeschüttet werden. Die „Solidaritätszahlung“ sei durch „exzellente finanzielle Ergebnisse unserer Nationalmannschaftsbewerbe“ möglich. Im Finanzjahr 2015/16, in das auch die EURO in Frankreich fiel, machte die UEFA einen Gewinn von 102,1 Mill. Euro. Die Reserven betragen damit aktuell 633 Mill. Euro.

Fußball

UEFA-Exekutivkomitee

Präsident

» Aleksander Ceferin (Slowenien)

1. Vize-Präsident

» Karl-Erik Nilsson (Schweden/in Helsinki gewählt mit 50 von 55 Stimmen)

Vize-Präsidenten

» Fernando Gomes (Portugal)

» Reinhard Grindel (Deutschland/44)

» Grigori Surkis (Ukraine)

» Ángel María Villar Llona (Spanien)

Mitglieder, neu gewählt

» John Delaney (Irland/48)

» Michele Uva (Italien/46)

» Zbigniew Boniek (Polen/45)

» David Gill (England/40)

» Michael van Praag (Niederlande/36)

» Servet Yardimci (Türkei/34)

Mitglieder, bestehend

» Sándor Csányi (Ungarn)

» Peter Gilliéron (Schweiz)

» Florence Hardouin (Frankreich)

» Borislaw Michailow (Bulgarien)

» Davor Suker (Kroatien)

Zwei Vertreter der Europäischen Clubvereinigung ECA (kooptierte Mitglieder, ab. 1. Juli mit Stimmrecht)

» Karl-Heinz Rummenigge (Deutschland)

» Andrea Agnelli (Italien)

Generalsekretär (ohne Stimmrecht)

» Theodore Theodoridis (Griechenland)