Mit Paris-Roubaix wartet auf Brändle ein echter Höllenritt

von Angelika Kaufmann-Pauger
Für den Härtetest in der „Hölle des Nordens“ hat Brändle breitere 28er-Reifen montiert, um die Dämpfung zu erhöhen. Außerdem benutzt er zwei Lenkerbänder gegen die Schläge des Kopfsteinpflasters. Foto: AFP

Für den Härtetest in der „Hölle des Nordens“ hat Brändle breitere 28er-Reifen montiert, um die Dämpfung zu erhöhen. Außerdem benutzt er zwei Lenkerbänder gegen die Schläge des Kopfsteinpflasters. Foto: AFP

Hohenemser Radprofi startet am Sonntag beim härtesten Eintagesrennen.

roubaix. 257 Kilometer, davon fast 55 auf den berüchtigten 29 Kopfsteinpflaster-passagen, erwarten Radprofi Matthias Brändle am Sonntag (ab 11 Uhr live auf Eurosport) bei der 115. Austragung von Paris-Roubaix. Das Rennen in Nordfrankreich wird auch als „Die Königin der Klassiker“ bezeichnet und wird

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.