Giovinazzi als Bruchpilot

Antonio Giovinazzi, Ersatzfahrer bei Sauber, zerlegte seinen Boliden gleich zweimal in Einzelteile. An derselben Stelle wie im Qualifying erwischte es ihn auch im Rennen. Der Italiener stieg unverletzt aus dem schrottreifen Auto. Foto: reuters

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.