Torjäger verletzt, Sieg verpasst

09.04.2017 • 21:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Zwei, die sich verstehen: Adi Hütter (r.) und Urs Fischer. Foto: gepa
Zwei, die sich verstehen: Adi Hütter (r.) und Urs Fischer. Foto: gepa

Basel. Bitteres Spitzenspiel für Adi Hütter mit seinen Young Boys. Die Berner zeigen in Basel vor über 30.000 Zuschauern einen tollen Fußball und gehen durch Yoric Ravet auch in Führung. Kurz vor der Pause dann der Schock. Torjäger Guillaume Hoarau bleibt nach einem Zweikampf mit Basels Marek Suchy (40). liegen. Mit schmerzverzerrtem Gesicht wird er auf der Bahre weggetragen. Nach der Partie, in der Bern noch einen Ausschluss und den Ausgleich kassiert, gibt es die Diagnose: Hoarau hat sich die linke Hüfte ausgekugelt. Er muss operiert werden und droht für die Saison auszufallen.