Eine Ermahnung für Räikkönen

Sport / 10.04.2017 • 18:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Sergio Marchionne nimmt sich Räikkönen zur Brust. Foto: gepa
Sergio Marchionne nimmt sich Räikkönen zur Brust. Foto: gepa

Schanghai. Die Mahnung für Kimi Räikkönen kam von höchster Stelle. Ferrari-Boss Sergio Marchionne persönlich zeigte sich von der Vorstellung des Formel-1-Teamkollegen von Sebastian Vettel in China keineswegs erfreut. Der Finne konnte das Tempo von Mercedes-Mann Lewis Hamilton und Vettel nicht mitgehen und belegte hinter dem Red-Bull-Duo Platz fünf. Zudem nörgelte Räikkönen über die Scuderia-Strategie. „Vielleicht sollten Sie sich mal zusammensetzen und mit ihm reden“, ließ Marchionne italienischen Medien zufolge Teamchef Maurizio Arrivabene wissen.