Milde Strafe für Hierländer

10.04.2017 • 18:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien. Sturm-Graz-Spieler Stefan Hierländer hat nach seiner Roten Karte im Duell mit RB Salzburg Glück gehabt. Der Mittelfeldakteur wurde vom Bundesliga-Strafsenat nur für zwei Partien fix gesperrt. Zwei weitere Partien wurden bedingt auf sechs Monate verhängt. Hierländer war dem am Boden liegenden Wanderson in der Nachspielzeit absichtlich auf das Knie getreten. Ein Spiel zuschauen muss Admira-Goalie Andreas Leitner.