Der Einsatz von Bartra ist offen

11.04.2017 • 21:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dortmund. Auf Innenverteidiger Marc Bartra muss Borussia Dortmund heute womöglich verzichten. Der Spanier war beim Sprengstoffanschlag an der Hand verwundet worde und musste im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Laut Torhüter Roman Bürki, der neben Bartra saß, wurde dieser von Splittern der zerborstenen Rückscheibe getroffen. Genaue Details zur Verletzung des Spielers wurden nicht bekannt, auch nicht, ob er heute wieder spielen kann.