Fink bei Basel wohl in der „Pole Position“

Austrias Thorsten Fink hat noch keine Anfrage vorliegen. Foto: gepa

Austrias Thorsten Fink hat noch keine Anfrage vorliegen. Foto: gepa

Basel. Bei der Suche nach einem neuen Trainer gehört Thorsten Fink von der Austria wohl zum engsten Favoritenkreis. Sein Vertrag bei den Wienern läuft noch bis 2019. Allerdings hat der 49-Jährige schon mit den neuen Sportchefs Marco Streller und Alex Frei – beide ab Sommer – zusammengearbeitet. Ein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.