Damen erwischten einen Traumstart

17.04.2017 • 20:36 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Tabellenführung nach Siegen gegen Norwegen und Ungarn, heute wartet Frankreich.

Graz. Österreichs Eishockey-Frauen sind optimal in die Heim-Weltmeisterschaft der Division 1A (B-WM) gestartet. Die ÖEHV-Damen besiegten am Eröffnungstag in Graz Norwegen mit 6:4 und legten gegen Ungarn einen 4:2-Efolg nach.

Herausragende Spielerinnen auf dem Eis waren beim Startsieg Stürmerin Denise Altmann (29., 39.), die zudem zwei Tore vorbereitete, und Verteidigerin Charlotte Wittich (2./PP, 41./PP2) jeweils mit einem Doppelpack. Die weiteren Treffer steuerten Monika Vlcek (5.) und die Vorarlbergerin Eva Maria Beiter-Schwärzler (49./Überzahl) bei.

Die Mannschaft von Teamchef Pekka Hämäläinen, die so wie schon 2015 und 2016 eine Medaille anpeilt, erwischte einen Traumstart. Wittich traf schon nach 72 Sekunden, Vlcek legte wenig später das 2:0 nach. Bis zur ersten Pause gelang den Norwegerinnen aber der Gleichstand. Im Mitteldrittel kam dann der große Auftritt von Altmann, die jeweils nach Vorarbeit der gerade erst 17-jährigen Theresa Schafzahl die ÖEHV-Auswahl 4:2 in Führung schoss. Wittich sorgte zu Beginn des Schlussdrittels für eine beruhigende Drei-Tore-Führung.

Gegen Ungarn gerieten die Österreicherinnen zu Beginn überraschend unter Druck und auch in Rückstand (4.). Nach rund zehn Minuten fand man aber ins Spiel und kam durch Anna Hanser (12.) zum Ausgleich. Theresa Schafzahl, zu Wochenmitte 17 Jahre alt geworden, brachte die Heimischen im Mitteldrittel 2:1 voran (23./PP). Auf den zweiten Treffer der Gäste (32.) antwortete Denise Altmann mit einem Doppelpack. Die überragende Schweden-Legionärin traf zunächst im doppelten Überzahlspiel (37.) und machte in der 47. Minute alles klar.

Altmann, vor 16 Jahren die erste österreichische Torschützin in einem Länderspiel, führt auch die Turnier-Scorerliste mit nun vier Toren und drei Assists in zwei Spielen an.

Eishockey

Damen-WM, Division IA, in Graz

Am Samstag spielten

Norwegen – Österreich 4:6 (2:2, 0:2, 2:2)

Torfolge: 2. 0:1 Wittich, 5. 0:2 Vlcek, 7. 1:2 Dalen, 19. 2:2 Haug Hansen (5:4), 29. 2:3 Altmann, 39. 2:4 Altmann, 41. 2:5 Wittich (5:3), 47. 3:5 Sirum, 49. 3:6 Beiter (5:4), 59. 4:6 Dalen

Österreich: Ekrt; Granitz, Kantor, Matzka, Wittich, Fazokas, Lopez, Kraus, Hybler; Hanser, Weber, Beiter, Schafzahl, Meixner, Altmann, Vlcek, Hummel, Grascher, Volgger, Pesendorfer, Brunner

Dänemark – Frankreich 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

Ungarn – Japan 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)

Am Sonntag spielten

Japan – Dänemark 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)

Frankreich – Norwegen 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)

Österreich – Ungarn 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)

Torfolge: 4. 0:1 Gasparics, 12. 1:1 Hanser, 23, 2:1 Schafzahl (5:4), 32, 2:2 Dabasi (5:4), 37. 3:2 Altmann (5:3), 47. 4:2 Altmann

Östererich: Hornich; Kantor, Fazokas, Matzka, Wittich, Lopez, Kraus; Hanser, Weber, Beiter, Hummel, Altmann, Schafzahl, Vlcek, Grascher, Volgger, Pesendorfer, Brunner, Hybler

Tabelle

1. Österreich 2 2 0 0 10:6 6

2. Japan 2 2 0 0 4:0 6

3. Norwegen 2 1 0 1 7:6 3

4. Dänemark 2 1 0 1 1:3 3

5. Ungarn 2 0 0 2 2:5 0

6. Frankreich 2 0 0 2 0:4 0

Morgen spielen

Japan – Norwegen 13.00 Uhr

Ungarn – Dänemark 16.30 Uhr

Frankreich – Österreich 20.00 Uhr

Am Donnerstag spielen

Frankreich – Ungarn 13.00 Uhr

Dänemark – Norwegen 16.30 Uhr

Österreich – Japan 20.00 Uhr

Am Freitag spielen

Norwegen – Ungarn 13.00 Uhr

Japan – Frankreich 16.30 Uhr

Österreich – Dänemark 20.00 Uhr