Das Duell um Europa ist eröffnet

19.04.2017 • 20:13 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Viel Spaß bim Training verspricht das SCRA-Spieltagcamp. Stiplovsek
Viel Spaß bim Training verspricht das SCRA-Spieltagcamp. Stiplovsek

UEFA-Delegation inspizierte die Cashpoint-Arena. Zwei Quali-Runden sind möglich.

Altach. Das Duell um Europa ist mit der Stadioninspektion durch eine UEFA-Delegation offiziell eröffnet. Beim Cashpoint SCR Altach beginnen mit dem Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen die Admira die sportlich entscheidenden Wochen. Im Fernduell mit Sturm und der Austria geht es um die Europacup-Plätze. Die Inspektion der Stadien begann gestern in Altach durch einen belgischen UEFA-Delegierten. Dabei wurde ein Maßnahmenkatalog – Beschilderung, Ticketing, Arbeitsplätze für Medien, Spielerkabinen – aufgestellt, zudem die Qualität des Flutlichts überprüft. Dringend notwendig wären bei Heimspielen aufgrund der UEFA-Anforderungen für Kategorie-2-Stadien auch ein Doping- bzw. ein Medicalraum sowie ein getrennter Arbeitsbereich für die Presse. Zudem wurde die Möglichkeit eines Gästesektors besprochen. Fakt ist: Bei einer Qualifikation für die Europa League würden nur Sitzplatztickets in den Verkauf kommen. Dann würde der nördliche Teil der Haupttribüne an die Gäste-Fans gehen. Das wären ca. fünf Prozent der Karten bzw. rund 180 Sitzplätze. Damit rückt natürlich auch das Thema Sicherheit in den Mittelpunkt.

Wichtiger neuer Input

Eine erste Einschätzung der Delegation attestiert der Cashpoint Arena Kategorie-2-Status, was in den ersten beiden Qualifikationsrunden ein Heimspiel in Altach ermöglichen würde. Im besten Fall, bei einem Double von RB Salzburg, würde der Tabellenvierte in der ersten, der Dritte in der zweiten und der Zweite in der dritten EL-Qualirunde eingreifen. „Unsere wichtigste Problemlösung ist jetzt die Qualifikation. Erst dann macht es Sinn, sich mit dem Katalog der UEFA zu beschäftigen“, so Geschäftsführer Christoph Längle. Bis in ca. drei Wochen erwartet er das UEFA-Schreiben mit der „To-Do“-Liste.

Insgesamt habe die Besichtigung, so Längle weiter, erneut einen wichtigen Input für die eigenen Planungen in Sachen Stadionausbau gebracht

Nur die Tickets für die Sitzplatztribünen in der Cashpoint-Arena kämen bei einem Europacup-Heimspiel in den Verkauf. Foto: gepa
Nur die Tickets für die Sitzplatztribünen in der Cashpoint-Arena kämen bei einem Europacup-Heimspiel in den Verkauf. Foto: gepa