Kräfte wurden in Zehnerliga gebündelt

19.04.2017 • 18:44 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Die West Division der Baseball League Austria wird am Samstag mit dem Derby der Hard Bulls gegen die Feldkirch Cardinals gestartet. Foto: vn/ds
Die West Division der Baseball League Austria wird am Samstag mit dem Derby der Hard Bulls gegen die Feldkirch Cardinals gestartet. Foto: vn/ds

Drei Vorarlberger Vereine in der reformierten Baseball League Austria auf Titeljagd.

Schwarzach. Am 22. April startet die Baseball League Austria in die neue Saison. Gleich am ersten Spieltag kommt es zum großen Derby zwischen den Hard Bulls und den Feldkirch Cardinals (13/15.30 Uhr, Ballpark neben der Sporthalle). Die Dornbirn Indians starten eine Woche später und spielen am 30. April ihr erstes Spiel gegen die Kufstein Vikings.

Bulls zählen zu den Favoriten

Während die Cardinals aus der Montfortstadt und die „Indianer“ der Messestadt sich in der reformierten Liga erstmal herantasten wollen, werden die Harder als einer der Favoriten bezeichnet. Sogar das Finale scheint für das Team aus der Bodenseegemeinde nicht unmöglich. Doch auch die Cardinals und die Indians werden alles für einen Platz in den Play-offs geben.

V-Cup als Vorgeschmack

Erster Gradmesser war der schon Anfang April in Dornbirn durchgeführte V-Cup, bei dem die drei Vorarlberger BLA-Klubs erstmals aufeinander trafen. Hier gingen die favorisierten Hard Bulls schließlich auch als Sieger hervor. Allzu viel Aussagekraft dürfte dem aber noch nicht zuzuschreiben sein, da alle Mannschaften noch mitten in der Vorbereitung steckten und zudem auf einige Leistungsträger und Importspieler verzichtet werden musste.

Gerade in Dornbirn und Feldkirch herrscht derzeit noch Umbruchsstimmung, da im Winter viele Abgänge kompensiert werden mussten. Trainer Devery Van der Keere verließ die Messestädter Richtung Deutschland. Des Weiteren wird man auch Patrick Steinkeller (Karriereende), Reno Cola (Zürich Barracudas), Paul Astl (Schwaz Tigers), Cristobal Hiche (Herts Falcons/England) und Zac Fisher (Wichita Wingnuts/USA) nicht mehr sehen. Neu in der Mannschaft sind dafür die beiden US-Boys Anthony Lopez und Michael Calvins sowie Stefan Schwendinger und Kai Aicher aus dem eigenen Nachwuchs.

Auch die Cardinals setzen dieses Jahr nicht mehr auf den US-Coach Tim Crow und verpflichteten Ex-Dornbirn-Trainer Danny Hall als neuen Taktgeber. Ebenso werden Noah Müller, Philipp Maier, Moritz sowie Marius Widemscheck (alle zurückgetreten) und Kyle Bracko (Zürich Barracudas) im diesjährigen Cardinals-Kader fehlen. Als Import-Spieler werden wie schon im letzten Jahr Rob Shaw (USA) und Joseph Kirby (Kanada) die Cardinals beflügeln, zusätzlich kommen Robertas Vilimas aus Litauen und Markus Hagen (Stockerau) neu hinzu.

Bei den Hardern blieb der Kern der Mannschaft unverändert, allerdings wird 2017 auf neue Imports gesetzt. So verließen Marshall McKinnon und Ryan Santana (beide USA) das Team und werden durch Jose Ruiz und Roldan Ochoa (beide Venezuela) ersetzt. Erwin Valid (Dominikanische Republik) bleibt den Bulls erhalten und der 44-jährige Bruno Buzinkay, Teil des historischen Meisterkaders 2001, möchte es nach zehn Jahren Pause nochmals wissen.

Erstklassigkeit für alle

Bei den Indians herrschte am Ende des Jahres 2016 zunächst noch großer Ärger über den Abstieg von der Austrian Baseball League (höchste Spielklasse) in die Baseball Bundesliga (zweite Leistungsstufe) und auch die Cardinals ärgerten sich über den verpassten Aufstieg. Wäre es nicht zur Ligareform gekommen, wäre Vorarlberg in der Eliteliga lediglich durch BBL-Meister Hard in der obersten nationalen Baseballliga vertreten gewesen. Das machte Feldkirch und Dornbirn schlussendlich auch zu den größten Nutznießern der Anfang des Jahres durchgeführten Neuformierung: Aus der ABL und der BBL wurde eine Liga, und zwar die Baseball League Austria, kurz BLA, mit zehn statt wie zuvor sechs Teams. Die drei Vorarlberger Vereine vertrauen wie in der Vergangenheit allesamt auf Spielertrainer. Bei den Bulls ist es Clemens Cichocki, bei den Indians Anthony Lopez und bei den Cardinals Dan Hall.

Die Endplatzierungen der Vorarlberger Vereine

» Dornbirn Indians

Austrian Baseball League (ABL)

Meister (2): 1999, 2003; Vizemeister (1): 2014; 3. Ränge (3): 2006, 2013, 2015; 5. Ränge (6): 2000, 2001, 2002, 2005, 2007, 2012; 6. Ränge (3): 2004, 2008, 2016; 8. Rang (1): 2009 (Abstieg)

Baseball Bundesliga (BBL)

Meister (1): 2011; Vizemeister (1): 2010

» Feldkirch Cardinals

Baseball Bundesliga (BBL)

Vizemeister (2): 2015, 2016; 3. Ränge (2): 2008, 2009; 4. Ränge (3): 2010, 2012, 2014; 5. Rang (1): 2013; 6. Rang (1): 2011

» Hard Bulls

Austrian Baseball League (ABL)

Meister (1): 2001; Vizmeister (1): 2002; 6. Rang (1): 2003; 8. Rang (1): 2004 (Abstieg)

Baseball Bundesliga (BBL)

Meister (3): 2013, 2015, 2016; 3. Ränge (2): 2014, 2012; 5. Rang (1): 2011

Baseball: Die Kaderlisten der drei Vorarlberger Vereine

» Kader der Dornbirn Indians

Nr. Name Geb.-Datum Position

4 Marcel Jäger 22. 4. 1997 IF

7 Michael Calkins (USA) 4. 5. 1994 P, IF

8 Marcel Theiner 28. 5. 1999 OF, IF

17 Kai Aicher* 9. 4. 1998 C, IF

18 Jochen Pfister (GER) 18. 10. 1985 OF

19 Adrian Bleyer 28. 9. 1996 P

22 Chris Squires (USA) 29. 3. 1988 P, IF

23 Anthony Lopez (USA)*/** 18. 10. 1985 C, IF

24 Michael Salzmann 9. 7. 1987 IF, C

26 Joachim Frick 15. 11. 1983 OF

38 Alexander Lambauer 6. 5. 1988 P

55 Simon Plagg 11. 4. 1985 IF

64 Michael Jäger 2. 10. 1995 C, P

69 Stefan Schwendinger 29. 11. 1996 OF

» Kader der Feldkirch Cardinals

Nr. Name Geb.-Datum Position

2 Beat Thaler* 7. 4. 1992 C

4 Joseph Kirby (CAN)* 23. 9. 1979 IF

5 Milan Tamburic* 21. 5. 1992 IF

7 Stefan Wehinger* 4. 11. 1998 P, OF

10 Julian Nenning 13. 7. 1993 IF

11 Dominik Bischof 24. 5. 1989 P, IF

12 Moritz Bickel* 15. 4. 2002 IF

13 Ivan Pena (ESP)* 30. 9. 1977 C, IF

17 Sandro Muggli (SUI) 12. 2. 1987 OF

21 Robert „Rob“ Shaw (USA) 20. 8. 1989 P, IF

22 Dan Hall (USA)*/** 19. 10. 1982 P, IF

23 Markus Hagen* 5. 6. 1977 IF

26 Niklas Huber 31. 5. 1998 OF

27 Ian Breitenfelder 5. 6. 1995 IF

28 Wolfgang Eß 13. 4. 1985 OF, IF

36 Robertas Vilimas (LTU)* 14. 7. 1995 P, IF

37 Lukas Rhomberg* 23. 5. 1992 IF

40 Lukas Bickel 30. 1. 1998 P, C, IF

54 Gabriel Selinscheck* 2. 8. 2001 OF

56 Timo Heinzle* 18. 11. 2001 OF

82 Sascha Bechtold 28. 3. 2000 OF

99 Nicolas Mähr 25. 11. 1999 IF

» Kader der Hard Bulls

Nr. Name Geb.-Datum Position

3 Bruno Buzinkay* 17. 10. 1972 IF

4 Pascal Campregher* 10. 11. 2001 P

9 Leon Nöbl 10. 5. 2000 IF

11 Kirian Pichler* 15. 11. 2001 P, OF

12 Gerald Schöneberg 2. 11. 1984 IF

13 Eduardo Ochoa Diaz (VEN)* 2. 3. 1989 P, OF

16 Jose Luis Ruiz Alvarez (VEN)* 1. 3. 1991 IF

17 Carlos Gabriel 24. 6. 1985 OF

18 Simon Peter 26. 9. 1984 P, IF

19 Hubert Böhler 17. 6. 1986 C, IF

22 Clemens Cichocki** 1. 6. 1984 P, IF

23 Richard Kranabetter 20. 10. 1991 OF

24 Marcel Winder 2. 11. 1989 OF

29 Luca Mäser* 10. 1. 2001 OF

37 Patrick Küng 14. 12. 2001 OF

64 Hannes Moosbrugger 6. 8. 1983 IF

88 ErwIF Vals Frias (DOM) 4. 2. 1988 IF

99 Mathias Lechleitner 4. 1. 1977 OF

Erklärung: *… neu im Kader; **… Spielertrainer

Legende: C… Catcher, P… Pitcher, IF… Infield, OF… Outfield