Altachs Amateur-Elf vor größtem Triumph

21.04.2017 • 20:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gabriel Lüchinger entwickelte sich zum Leistungsträger. vn/lerch
Gabriel Lüchinger entwickelte sich zum Leistungsträger. vn/lerch

Die Rheindörfler möchten gegen Schwaz Platz drei fixieren.

schwarzach. (VN-tk) Seit acht Jahren spielt die zweite Mannschaft des SCRA nun drittklassig und konnte dabei nur zweimal einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Mit der Kaderzusammenstellung am Anfang der Saison ging man ein großes Risiko ein, war es doch die jüngste Mannschaft, die die Altacher Amateure in ihrer gesamten Regionalliga-Zeit stellten. Von Abstiegsgefahr waren die Schützlinge um Erfolgscoach Dietmar Berchtold in dieser Saison aber jederzeit weit entfernt, das Konzept von Sportchef Alexander Guem und des Trainergespanns ging voll auf. Vor allem Spielmacher und Torjäger Gabriel Lüchinger war für die Amateure ein Glücksgriff auf allen Ebenen. Der Schweizer erzielte bereits zwölfs Tore und war regelmäßig als Assistgeber zur Stelle. Die Planung für die kommende Saison ist bereits im vollen Gange. „Die Mannschaft wird nochmals verjüngt und erhält wieder ein neues Gesicht. Es wird aber verdammt schwer, die richtige Mischung von den wenigen Routiniers und den jungen Wilden zu finden“, so Altach-Amateure Coach Dietmar Berchtold.

Das Heimspiel gegen den Fünften Schwaz wird für die Fohlen-Elf eine große Herausforderung. Die Tiroler haben seit dem Frühjahr mit Ex-ÖFB-Teamspieler Ronald Gercaliu einen Star in der Startformation.