Scarponi kam beim Training ums Leben

Unfall mit einem LKW: Michele Scarponi.  Foto: ap

Unfall mit einem LKW: Michele Scarponi. Foto: ap

Rom. Radprofi Michele Scarponi, der Sieger des Giro d‘Italia 2011, ist bei einem Trainingsunfall in Filottrano nahe der Adria-Stadt Ancona tödlich verunglückt. Der 37-Jährige war nach dem Zusammenprall mit einem LKW auf der Stelle tot. Der Astana-Fahrer hatte die erste Etappe der Tour of the Alps ge

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.