Friesecke vom Team Vorarlberg am Podest

24.04.2017 • 18:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gian Friesecke wurde im Burgenland Dritter.  Foto: haumesser
Gian Friesecke wurde im Burgenland Dritter. Foto: haumesser

horitschon. (VN-akp) Bei der 57. Burgenland-Rundfahrt in Horitschon setzte sich Gian Friesecke vom Team Vorarlberg sehr gut in Szene. Der 23-jährige Schweizer musste sich nach 172 Kilometern im Zielsprint aus einer sechsköpfigen Gruppe lediglich Lukas Schlemmer (Aut) und Matej Mugerli (Slo) geschlagen geben und fuhr auf den dritten Rang. Pech hatten Sebastian Baldauf (Ger) und Manuel Bosch (Aut) sowie der Lauteracher Maximilian Hammerle im zweiten Bewerb der Rad-Bundesliga. Sie waren bereits nach zwei Kilometern in einen Massensturz verwickelt. 58 der 97 gestarteten Fahrer kamen nicht ins Ziel. Am Vortag beim Kriterium in Horitschon gab es die Ränge sieben, neun und zwölf für Friesecke, Fran Zurita (Esp) und Bosch.

Am 1. Mai gastiert die Rad-Bundesliga mit dem GP Vorarlberg zum siebten Mal in Nenzing. Beim Heimrennen in der Walgaugemeinde will das Team Vorarlberg über die 175 Kilometer lange Strecke eine Topleistung zeigen. Die Besetzung ist hochkarätig.