Caffi bleibt, Schluderbacher kommt, Machreich geht

25.04.2017 • 20:55 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Über Villach und Zell zum EHC: Lukas Schluderbacher. Foto: SM
Über Villach und Zell zum EHC: Lukas Schluderbacher. Foto: SM

Lustenau mit neuem Torhüter, die VEU verlängerte mit dem italienischen Goalie.

Schwarzach. (VN-ko) Die Ära von Patrick Machreich beim EHC Alge Lustenau ist zu Ende. Der 36-jährige Torhüter wechselt aus persönlichen Gründen zu seinem Heimatklub Zell am See zurück. Machreich, der in der EBEL für Graz, Linz, Villach und Innsbruck spielte, verbrachte sechs Saisonen im Ländle, zwei für die VEU, vier für den EHC. Die Sticker haben mit Lukas Schluderbacher einen von zwei neuen Torhütern unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Villacher Lukas Schluderbacher startete seine Karriere beim VSV, holte sich neben einigen Einsätzen in der EBEL bei Zell am See Spielpraxis. Trainer Gerald Ressmann beschreibt Schluderbacher als reaktions- und reflexschnell: „Lukas durchschritt die gesamte Talenteschmiede des VSV.“

Die FBI VEU Feldkirch hat den Vertrag mit Alex Caffi verlängert. Der 26-jährige Goalie aus Varese, der die VEU in der Endphase der letzten Saison verstärkt hat, wird weiter zwischen den Pfosten stehen. „Alex hat uns mit seinen Leistungen überzeugt“, sagt Trainer Michael Lampert. Es freut uns, dass wir ihn als unsere Nummer eins gewinnen konnten.“