Scheffknecht muss erneut Pause einlegen

25.04.2017 • 19:09 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Scheffknecht ist für die WM-Qualifikation fraglich. Foto: gepa
Scheffknecht ist für die WM-Qualifikation fraglich. Foto: gepa

Lustenau. (VN-jd) Beate Scheffknecht bleibt das Pech treu. Im Topduell der 1. deutschen Handball-Bundesliga der Frauen ihres Thüringer HC gegen Buxtehude zog sich die 27-jährige Lustenauerin einen Bruch eines Fingers an der linken Hand zu. Damit ist die Legionärin fraglich für die beiden WM-Qualifikationsspiele im Juni gegen Rumänien.