Albasini mit Heimsieg bei der Romandie-Tour

26.04.2017 • 20:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Champery. Michael Albasini hat bei Regenwetter die erste Etappe der Tour de Romandie gewonnen. Der Orica-Profi feierte auf dem Teilstück von Aigle zur Bergankunft in Champery (173,3 km) seinen bereits siebten Erfolg bei der Radrundfahrt in der Westschweiz. Der 36-Jährige siegte im Sprint einer großen Gruppe vor Diego Ulissi (Ita/Emirates).