Drei unglaubliche Tage in Sardinien

Einen Tag in Rosa, einen in Weiß: Lukas Pöstlberger machte beim Giro auf sich aufmerksam. Foto: apa

Einen Tag in Rosa, einen in Weiß: Lukas Pöstlberger machte beim Giro auf sich aufmerksam. Foto: apa

Lukas Pöstlberger hält sich beim 100. Giro d’Italia weiter unter den besten drei.

Cagliari. Lukas Pöstlberger nimmt in der Gesamtwertung des Giro d’Italia weiter eine Topposition ein. Nach den ersten beiden Etappen Erster bzw. Zweiter, ist der 25-Jährige nach Teilstück drei Dritter. Der Rückstand des Bora-Profis auf Fernando Gaviria beträgt 13 Sekunden, der Kolumbianer (Quick-Ste

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.