Patrick Schelling beim GP in Lugano Zwölfter

Gutes Ergebnis auf schwerem Pflaster: Patrick Schelling. Foto: TV

Gutes Ergebnis auf schwerem Pflaster: Patrick Schelling. Foto: TV

Lugano. (VN) Sehr guter zwölfter Platz für Patrick Schelling vom Team Vorarlberg beim GP Lugano. Nach über fünf Stunden und fast 5000 Höhenmetern war die Schlacht am Luganer See geschlagen. Das Team Vorarlberg, mittels Wildcard mit dabei, überzeugte das gesamte Rennen. Mit Daniel Geismayr (28.) und

Artikel 71 von 132
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.