Hohenems war ohne Chance beim Meister

In Anif gab es eine 1:4-Pleite für die Grafenstädter.

anif. (VN-tk) Hohenems, mit nur zwölf Feldspielern und zwei Torhütern nach Anif angereist, schonte etliche Stammspieler. „Auch in Bestbesetzung wäre höchstens ein Punkt möglich gewesen. Die beste und stärkste Mannschaft ist verdient Meister geworden“, meinte VfB-Coach Rainer Spiegel nach dem Spiel b

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.