Underdog Schwarzach will Sensation

Sport / 15.05.2017 • 22:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Samir Luiz Sganzerla (l.) und seine Kollegen wollen überraschen.
Samir Luiz Sganzerla (l.) und seine Kollegen wollen überraschen.

Der Landesliga-Tabellenführer trifft im VFV-Toto-Cup Halbfinale auf den FC Dornbirn.

Schwarzach. (VN-tk) „Die Karten sind klar gemischt. Alles andere als ein Sieg des Titelverteidigers Dornbirn wäre eine Riesenüberraschung“, sagt Schwarzach-Trainer Markus Mader vor dem heutigen (18.30 Uhr) Halbfinalduell mit den Rothosen. Die Chance liegt laut Mader eventuell darin, dass die Messestädter den Landesliga-Tabellenführer unterschätzen und dem Underdog der Spielverlauf entgegenkommt. Im heimischen Pokalwettbewerb ist Schwarzach noch nie so weit gekommen und gilt heuer als „Riesentöter“. Die Mader-Schützlinge eliminierten mit Rankweil, Alberschwende und den Austria Amateuren schon drei Vorarlbergligaklubs. Außerdem haben die Hausherren mit Tomasz Pekala, Rafael Pereira, Martin Fertschnig, Samir Luiz Sganzerla und Tobias Hämmerle viele gute Einzelspieler in ihren Reihen und können frech drauflos spielen. Doch Vorsicht: Dornbirn ist seit 18 Spielen im Cup unbesiegt und will seine blütenweiße Weste weiter verteidigen. Beim Auftritt in Schwarzach kann FCD-Coach Eric Orie zudem wieder auf den zuletzt verletzten Torjäger Ygor Carvalho setzen. „Wir müssen 90 Minuten konzentriert ans Werk gehen, Schwarzach ist ein sehr gefährlicher Außenseiter mit einer sehr starken Offensive und guten ehemaligen Regionalliga-Kickern“, so der Holländer.