Stücklers harte Abrechnung

Der Kapitän rechnete zum Abschluss seiner Karriere mit der Austria hart ab. Foto: gepa

Der Kapitän rechnete zum Abschluss seiner Karriere mit der Austria hart ab. Foto: gepa

Austria-Kapitän sauer auf Trainer Andi Lipa, dafür von den Fans frenetisch gefeiert.

Lustenau. (VN-tk) 79 Minuten musste er das Spiel von der Bank aus mitverfolgen, dann erst durfte Christoph Stückler ran. Von den Rängen gab es Standing Ovations, als der bald 37-Jährige (27. Mai) auf das Feld lief und in seinem 475. Liga-Spiel von Pius Grabher sogleich die Kapitänsbinde überstreifen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.