Hohe Sprünge in luftiger Höhe

Sport / 23.05.2017 • 22:05 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Jump & View-Event am Hohen Kasten begeisterte Sportler und Zuseher.

Altstätten. (VN-ko) Es hat ihm sichtlich gefallen. „Amazing!“ war es für Jeremy Taiwo, was da auf dem Hohen Kasten hoch über dem Rheintal stattfand. Der Zehnkämpfer, wegen einer Handverletzung beim Hypomeeting am Wochenende nicht dabei, verlor zwar mit dem Schweizer Kevin Oeler das Hochsprung-Duell gegen das Damenduo Alysbeth Felix-Boyer und Dominique Good mit 3:5, aber der Jump & View-Event hat den Amerikaner begeistert. Auf 1795 Meter Seehöhe machten die Damen bei diesem Show-Wettkampf, organisiert vom Hypomeeting und dem Gesa-Cup, die bessere Figur. Taiwo sorgte zwar mit 1,95 Meter für den höchsten Sprung auf der Aussichtsplattform am Hohen Kasten, er pokerte aber zu hoch. Weil die Prozentzahl der persönlichen Bestleistung als Sprunghöhe angesagt werden durfte, setzten sich die Sieberkämpferin aus Puerto Rico und die Hochspringerin aus der Schweiz durch. „Das Springen war toll“, meinte Taiwo, dem die siebenminütige Seilbahnfahrt deutlich mehr Unbehagen bescherte. Auch Felix-Boyer war beeindruckt: „Auf diesem Berg ist Hochspringen ganz etwas Besonderes.“

Gefallen haben die sportlichen Leistungen OK-Chef Christoph Kathan, Athletenbetreuer Walter Weber, Presse­chefin Renate Öhy, Angelika Rimmele, Wolfgang Beichler und Franz Altstätter von der Hypobank, weiters Christian Schützinger (Vorarlberg Tourismus), Mathias Bösch (VLV), Heinz Huber (Mohrenbräu), Wolfgang Sila (Fohrenburger), Beate Ruff (Hotel Garnmarkt), Christa Grabher (VLV), Konrad Lerch, Armin Hug, Ambros Mayer, Willi Nigsch oder Stefan Zünd.

Bürgermeister Christian Loacker und seine Gemeindevertreter trafen sich diesmal mit der Partnergemeinde Altstätten, angeführt von Stadtpräsident Ruedi Mattle, in luftigen Höhen zum Austausch, der von Martin Ebneter, Geschäftsführer am Hohen Kasten, organisiert wurde. Beim Buffet erklärte Moderator Wolfgang Berchtold den rund 100 Gästen noch die jahrhundertelange Verbindung zwischen den beiden Gemeinden, die speziell von den Gesangs- und Turnvereinen gepflegt wurden.

Hypomeeting 2017

Der Zeitplan im Sieben- und Zehnkampf

» Samstag, 27. Mai

11.05 Uhr: 100 m Hürden Siebenkampf

11.45 Uhr: 100 m Zehnkampf

12.30 Uhr: Hoch Siebenkampf

12.50 Uhr: Weit Zehnkampf

14.30 Uhr: Kugel Zehnkampf

15.35 Uhr: Kugel Siebenkampf

15.50 Uhr: Hoch Zehnkampf

17.00 Uhr: 200 m Siebenkampf

18.00 Uhr: 400 m Zehnkampf

» Sonntag, 28. Mai

10.05 Uhr: 110 m Hürden Zehnkampf

11.10 Uhr: Diskus Zehnkampf

11.30 Uhr: Weit Siebenkampf

12.50 Uhr: Stabhoch Zehnkampf

13.15 Uhr: Speer Siebenkampf Grpe. B

14.30 Uhr: Speer Siebenkampf Grpe. A

15.45 Uhr: Speer Zehnkampf Grpe. B

16.20 Uhr: 800 m Siebenkampf

16.45 Uhr: Speer Zehnkampf Grpe. A

17.35 Uhr: Siegerehrung Siebenkampf

18.00 Uhr: 1500 m Zehnkampf

18.30 Uhr: Siegerehrung Zehnkampf

Das Rahmenprogramm

» Samstag, 27. Mai

12.20 Uhr: Staffel-Challenge

14 bis 14.45 Uhr Schnellster Montforter

(Unter 18, 16, 14, 12 und 10)

15.50 Uhr: Siegerehrung Staffel-Challenge

16.30 Uhr: Siegerehrung

Schnellster Montforter

» Sonntag, 28. Mai

10.45 bis 12.55 Uhr Schnellster Montforter

(Unter 10, 12, 14, 16 und 18)

14 Uhr: Siegerehrung Schnellster Montforter