Bodensee-Pokal als Türöffner

Sport / 01.06.2017 • 22:56 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Nachwuchsfußballer aus ganz Europa wollen im Rahmen des 4. Bregenzer Bodensee-Pokals mit tollen Leistungen aufzeigen.
Nachwuchsfußballer aus ganz Europa wollen im Rahmen des 4. Bregenzer Bodensee-Pokals mit tollen Leistungen aufzeigen.

Junge Kicker aus ganz Europa treten beim größten Turnier Vorarlbergs gegen den Ball.

Bregenz. Im Rahmen des heute beginnenden vierten Bregenzer Bodensee-Pokals werden rund 2000 Fußball-Nachwuchsspieler aus dem europäischen Raum die Vorarlberger Landeshauptstadt in eine internationale Fußballhochburg verwandeln. In der Bodenseeregion kämpfen knapp 100 Mannschaften in den Altersklassen von Unter-9 bis Unter-19 um die begehrten Trophäen. Als Schauplätze für das Jugendturnier dienen das Bregenzer Casinostadion, der Viktoria­platz und die Sportanlage Müß in Fußach. Veranstaltet wird der internationale Wettstreit von den renommierten Stadtvereinen SW und Viktoria Bregenz, dem SC Fußach sowie der Organisation Euro-Sportring Österreich.

Schauplatz für Talente

Für die jungen Fußballtalente bietet dieses durch seine Größe außergewöhnliche Nachwuchsturnier unter anderem die Chance, sich ins Rampenlicht zu spielen. Neue Türen in Richtung des Traums Profifußball können aufgestoßen oder gar Realität werden. Neben dieser sportlichen Relevanz der Veranstaltung betont VFV-Präsident Horst Lumper vor allem auch die Möglichkeit der internationalen Begegnung und Zusammenkunft von jugendlichen Sportlern: „Neben dem sportlichen Aspekt ist es vor allem wichtig, gesellschaftliche sowie freundschaftliche Kontakte zu knüpfen.“ Außerdem hofft er auf einen tollen Turnierverlauf und einen großen Zuschauerandrang bei den Spielen.

Heimische Klubs

Insgesamt stellen Deutschland und die Schweiz mit 20 bzw. 26 gemeldeten Mannschaften die größten Kontingente an Mannschaften beim Fußballturnier. Österreich hingegen ist beim Wettbewerb am Bodensee mit 16 Teams aus Vorarlberg vertreten und wird somit die am drittstärksten vertretene Nation darstellen. Die beiden Gastgeber SW Bregenz und Viktoria Bregenz entsenden mit der U-9, U-15a und U-17 beziehungsweise mit der U-9 und der U-13a insgesamt fünf Auswahlen ins Rennen. Austria Lustenau möchte mit der U-9-Auswahl den Titelgewinn des Vorjahrs wiederholen. Die Rothosen aus Dornbirn wollen mit der U-9, U-11 und U-13 ebenso wie Regionalligaklub FC Hard mit der U-9, U-11, U-13 und U-15a durchstarten. Dabei gelten die Letzteren vor allem mit der U-15a-Truppe durch ihren Triumph bei der letzten Austragung des Turniers als ambitionierter Titelanwärter. Ebenfalls mit von der Partie sind die Vereine BW Feldkirch mit den U-9-Kickern und die SPG Rheindelta mit der U-13b und der U-15-Truppe. Mannschaften aus Frankreich, Tschechien, Belgien, Italien und den Niederlanden komplettieren das acht Nationen breite Starterfeld.

Nach dem heutigen Einmarsch der Teams ins Casinostadion und der feierlichen Eröffnung dieses Nachwuchsturniers der Superlative beginnt ab dann am Samstag der zweitägige Spielbetrieb auf den Sportplätzen. Die Finalspiele werden am Sonntag ausgetragen.

Fußball

4. Bregenzer Generali Bodensee-Pokal 2017

Spielorte: Casinostadion, Sportanlage
Neu-Amerika in Bregenz und

Sportanlage Müß in Fußach

Freitag

20.30 Uhr Einmarsch der Mannschaften

in Casinostadion und Eröffnung

Samstag

ab 9 Uhr Vorrundenspiele laut Spiel-

plan im Casinostadion und den

Sportanlagen Neu Amerika in

Bregenz und Müß in Fußach

20.30 Uhr Betreuer-Empfang im

Clubheim SW Bregenz mit

Übertragung CL-Finale

Sonntag

ab 9 Uhr Finalspiele laut Spielplan

im Casinostadion

13 Uhr Siegerehrung U 9/11

16 Uhr Siegerehrung U 13/15

18 Uhr Siegerehrung U 17/19