Schneider neu bei Narbonne

Sport / 08.06.2017 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Volleyball-Legionär Philip Schneider aus Röthis. Foto: Verein
Volleyball-Legionär Philip Schneider aus Röthis. Foto: Verein

Röthis. (VN-jd) Philip Schneider, Vorarlbergs einziger Legionär in Sachen Volleyball, sucht eine neue Herausforderung. Nach nur einer Spielperiode verlässt der 35-jährige Röthner nach Unstimmigkeiten mit dem Trainer Poitiers und wechselt zu Narbonne, Absteiger der französischen Pro-A-Liga. Nach Avignon (2005/06), Cannes (2006 bis 2008), Montpellier (2009 bis 2016) und Poitiers ist es die fünfte Station innerhalb Frankreichs für Schneider innert zwölf Jahren.