Umbruch in Lustenau geht weiter

Sport / 08.06.2017 • 22:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hubert Nagel ist überzeugt, eine gute Truppe zu formen. steurer
Hubert Nagel ist überzeugt, eine gute Truppe zu formen. steurer

Bis zu zehn neue Spieler werden zum Trainingsauftakt bei Austria Lustenau erwartet.

Lustenau. (VN-tk) Am Montag startet die Austria die Vorbereitung auf die neue Saison. Und Trainer Andreas Lipa wird man ein fast neues Team zu Gesicht bekommen. Denn Spieler wie Christopher Knett (Innsbruck), Christoph Stückler, Mario Bolter (beide Röthis), Julian Wießmeier, Peter Haring, Pius Grabher, Ilkay Durmus (alle Ried), Marko Stark (Austria Wien Amateure), Valentin Grubeck, Philipp Roller, Jailson (alle noch offen) haben den Klub verlassen. Neuzugang konnte man mit Alexander Sebald (Kickers Offenbach) aber bislang nur einen verzeichnen. Das soll sich laut Klub-Boss Hubert Nagel schon nächste Woche ändern.

Neues Team, neues Glück

Bis zu zehn neue Spieler werden am Montag zum Training erwartet, darunter, so Nagel, auch absolute Leistungsträger, die den Klub nächste Saison in die Bundesliga führen sollen. Deshalb läßt der Präsident gar keine Nervosität aufkommen: „Wir haben schon oftmals eine völlig neue Mannschaft in kürzester Zeit formen müssen und stets eine sehr gute Figur über die Saison abgegeben. Ich bin überzeugt von der Qualität der neuformierten Truppe, und wir werden um den Meistertitel mitspielen, das ist keine Frage.“ Bezüglich Namen der Neuzugänge hielt sich der Präsident noch zurück.