Vorderland-Damen mit 2:2-Remis bei Erlaa

Sport / 11.06.2017 • 19:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Damen des FFC Vorderland schafften sich durch das 2:2 bei Erlaa eine sehr gute Ausgangsposition für das Relegationsrückspiel. Foto: sams
Die Damen des FFC Vorderland schafften sich durch das 2:2 bei Erlaa eine sehr gute Ausgangsposition für das Relegationsrückspiel. Foto: sams

röthis. (VN-tk) Im ersten Relegationsspiel um den Aufstieg in die österreichische Bundesliga erreichten die Damen des FFC Vorderland ein 2:2-Remis. Durch die Auswärtstore hat sich die Truppe von Coach Bernhard Summer eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel geschaffen.

Dabei wurde die Mannschaft rund um Ysaura Garrido Viso um einen möglichen Sieg gebracht. Denn das Schiedsrichter-Gespann wertete einen Stangentreffer von Erlaa-Spielerin Petra Stanislavka (70.) als Tor zum 1:1-Ausgleich. Die Tore für Vorderland erzielten Viso (30.) und Erlaas Denise Feichtinger (80.) durch ein Eigentor. „Wir haben uns mit dem Remis eine sehr gute Ausgangslage für das Rückspiel in Röthis geschaffen. Leider wurde unsere starke Leistung nicht mit einem vollen Erfolg belohnt. Die zwei Auswärtstreffer tun uns sehr gut“, so Vorderland-Coach Bernhard Summer. Der FFC Vorderland könnte bei einem Aufstieg Vorarlbergs erstes Damen-Team in der Bundesliga seit 17 Jahren sein.

Fußball

ÖFB Frauen Bundesliga, Relegation

Hinspiel

ASK Erlaa – FFC Vorderland 2:2 (0:1)

Maria Enzersdorf, 200 Zuschauer, SR Telek

Torfolge: 30. 0:1 Ysaura Viso Garrido, 70. 1:1 Petra Stanislavska, 80. 1:2 Denise Feichtinger (Eigentor), 87. 2:2 Anna Petrusova

Gelbe Karte: 67. Jasmine Kirchmann (Vorderland/Foulspiel)

ASK Erlaa: Lehnhart; Badzgonova, Ikerna, Fischelmaier, Kellner; Lukacova, Petrusova, Dujmenovic, Feichtinger, Gallova (62. Stanislavska); Klima

FFC fairvesta Vorderland: Bachmeier; Wucher, Mitter, Ulacio, Petric; Jasmine Kirchmann, Rauch (46. Hayward), Pose (85. Pomberger), Jacqueline Vonbrül (22. Sperger); Müller, Viso Garrido

Rückspiel

FFC fairvesta Vorderland – ASK Erlaa

Samstag, 17. Juni

Sportplatz Ratz-Röthis, 11 Uhr, SR Kraker