Thomas gelang eine Rekordrunde

War von seiner 63er-Rekordrunde selbst überrascht: Justin Thomas. Foto: ap

War von seiner 63er-Rekordrunde selbst überrascht: Justin Thomas. Foto: ap

Bernd Wiesberger lag vor der Schlussrunde der US Open in Erin auf dem 14. Platz.

Erin. Justin Thomas jubelt über einen Traum-Rekord bei den US Open. In der dritten Runde der 117. Auflage des Masters-Turniers spielte der Amerikaner mit 63 Schlägen (9 unter Par) die tiefste Runde, die je bei einem Turnier der höchsten Kategorie erreicht wurde und stellte die Masters-Bestmarke ein.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.