Bolt lässt sich nochmals feiern

Sport / 28.06.2017 • 21:47 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Eine unglaubliche Karriere neigt sich dem Ende zu. Foto: reuters
Eine unglaubliche Karriere neigt sich dem Ende zu. Foto: reuters

Ostrava. Sprintstar Usain Bolt hat auf der ersten Europa-Station seiner Abschiedstournee einen knappen Sieg geschafft. Der achtmalige Olympiasieger gewann beim World Challenge-Meeting im tschechischen Ostrava die 100 Meter in mäßigen 10,06 Sekunden. Der Jamaikaner lag bei 0,3 Meter/Sekunde Gegenwind über der Weltjahresbestzeit des Amerikaners Christian Coleman (9,82 Sekunden).

Der Weltrekordler will nach der Weltmeisterschaft im August seine Karriere beenden. Zweiter im nicht top besetzten Feld hinter Bolt wurde der Kubaner Yunier Perez in 10,09 Sekunden.