Weißhaidinger war in Ried nicht zu schlagen

Sport / 30.06.2017 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Lukas Weißhaidinger warf den Diskus auf 65,34 Meter.  Foto: gepa
Lukas Weißhaidinger warf den Diskus auf 65,34 Meter. Foto: gepa

Ried. Lokalmatador Lukas Weißhaidinger hat beim Leichtathletik-Meeting in Ried den Diskuswurf mit 65,34 m überlegen gewonnen. Der Olympiasechste verpasste seinen Stadionrekord von 65,59 nur knapp. Auf seine Saisonbestweite von 66,52 fehlte allerdings einiges, sein Sieg fiel mit mehr als fünf Metern Vorsprung auf Peter Savanyu (Hun) überlegen aus.