Modeste sieht sich nicht als „Söldner“

köln. Nach dem Abschluss seines Wechsels vom 1. FC Köln zum chinesischen Klub Tianjin Quanjian versucht der Franzose Anthony Modeste seinen Ruf bei den FC-Anhängern zu retten. Seine Worte seien „keine leeren Phrasen eines Söldners in Mickey-Mouse-Hosen“, schrieb der Torjäger. Kurz vor seinem Abgang

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.