Vor der Haustür feiert Trippolt vierten Triumph

Sport / 26.07.2017 • 19:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Max Trippolt und seine Crew holten sich mit Heimvorteil den vierten Staatsmeistertitel.Foto: AMRT
Max Trippolt und seine Crew holten sich mit Heimvorteil den vierten Staatsmeistertitel.Foto: AMRT

YC-Bregenz-Skipper Max Trippolt sichert sich Staatsmeistertitel im Match Race.

Bregenz. (VN-jd) Der alte und neue Staatsmeister im Match-Race-Segeln heißt Max Trippolt. Bei der dritten Station im Rahmen der Austrian Match Race Tour vor Bregenz kürte sich der 26-jährige Trippolt zusammen mit seiner Crew, bestehend aus Hanno Sohm, Benedikt Höss und Oliver Thaler, zum vierten Mal nach 2013, 2014 und 2016 zum nationalen Champion. Leichte, drehende Winde und lange Wartezeiten verlangten sowohl den 13 Mannschaften aus sechs Nationen als auch der souverän agierenden Wettfahrtleitung mit Oliver Böhler und Christian Haisjackl alles ab.

Auf bekanntem Terrain fand sich das Team Segelmanufactur Trippolt von Beginn an mit der Favoritenrolle gut zurecht und beendete seine Qualifikationsgruppe als Sieger. Im Halbfinale kam es im Duell zwischen Trippolt und dem Wiener Helmut Czasny gleichzeitig zur Entscheidung in der Staatsmeisterschaft, die die Lokalmatadoren klar für sich entscheiden konnten. Im Finale sicherte sich die Trippolt-Crew dann mit einem glatten 2:0-Sieg über das junge niederländische Team um Skipper Jelmer van Beek neben dem Staatsmeistertitel auch den Tagessieg in der Austrian Tour.

Nächster Stopp in Tirol

Die Austrian Match Racing Tour wird am Wochenende am Achensee fortgesetzt, das Finale steigt am 7./8. Oktober vor Sankt Gilgen am Wolfgangsee. Obwohl Trippolt in Bregenz seine ersten Rennen im Rahmen der Austrian Tour 2017 bestritt, stehen die Chancen gut, dass die YC-Bregenz-Crew zum fünften Mal in Serie den Siegerpokal der Gesamtwertung in Empfang nehmen wird.