Gold mit Verspätung für Ennis-Hill

Jessica Ennis-Hill hat mit sechs Jahren Verspätung ihr WM-Gold von 2011 erhalten. Tatjana Tschernowa, die 2011 zunächst den Titel geholt hatte, war dieser aberkannt worden, nachdem sie bei Nachtests des Blutdopings überführt worden war. Die Britin, derzeit mit ihrem zweiten Kind schwanger, wurde dam

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.