Um vier Punkte am Medal Race vorbei

Gamagori Kein Happy End für das 470er-Gespann David Bargehr und Lukas Mähr bei der ersten Station im Segelweltcup vor Gamagori. Nachdem am fünften Tag abermals zwei der drei Wettfahrten aufgrund des anhaltenden Starkregens abgesagt wurden, und die WM-Dritten in der einzigen Wettfahrt auf Platz vier

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.