Krönung der perfekten Saison fehlte das i-Tüpfchen

Thomas Mathis wurde Fünfter beim Weltcupfinale in Indien. Steurer

Thomas Mathis wurde Fünfter beim
Weltcupfinale in Indien. Steurer

Neu Delhi Ziel war eine Medaille, am Ende wurde es Rang fünf. Doch Vorarlbergs Parade-Gewehrschütze Thomas Mathis durfte beim zum 30. Mal ausgetragenen Weltcupfinale des Sportschützen-Weltverbandes (ISSF) in Neu Dehli erhobenen Hauptes seine Utensilien einpacken. Als einziger Amateur gegen acht Prof

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.