Zu wenig locker, Schild trotzdem Dritte

Strahlte in Killington vom Slalom-Podest: Bernadette Schild.  gepa

Strahlte in Killington vom Slalom-Podest: Bernadette Schild.  gepa

Lob von Damen-Cheftrainer Kriechbaum für Liensberger.

Killington Im vierten Weltcup-Rennen der Olympiasaison hat es für Österreichs Ski-Damen mit dem ersten Podestplatz geklappt. Bernadette Schild wurde im Killington-Slalom hinter den Topfavoritinnen Mikaela Shiffrin und Petra Vlhova Dritte. Die Salzburgerin war danach „super happy“, wusste aber auch,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.