Große Pläne von Alfa Romeo

Sauber fährt 2018 mit Alfa Romeo und den Piloten Marcus Ericsson (l.) und Charles Leclerc. ap

Sauber fährt 2018 mit Alfa Romeo und den Piloten Marcus Ericsson (l.) und Charles Leclerc. ap

Die italienische Traditionsmarke spannt 2018 mit dem Sauber-Rennstall aus Hinwil zusammen.

Arese Man hatte schon länger gemunkelt, jetzt gab es Nägel mit Köpfen. Der Autohersteller Alfa Romeo mit Sitz in Turin kehrt 2018 in den Grand-Prix-Rennsport zurück. Vorerst wird man mit dem Schweizer Rennstall Sauber aus Hinwil bei Zürich als Namensgeber zusammenspannen. Das Team heißt nun neu „Alf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.